Lehrergesundheit

Hohe Belastungen und große Verantwortung bestimmen den Berufsalltag von Lehrer/innen. Die täglichen Aufgaben und unerwartete Zwischenfälle unter einen Hut zu bringen und selbst dabei in Balance zu bleiben, ist eine große Herausforderung.

 

Viele Lehrkräfte haben mit chronischen Belastungen zu kämpfen und müssen aufpassen nicht in eine negative Stress-Spirale zu gelangen.

 

An Entlastung besteht bei vielen ein hoher Bedarf!

Lehrergesundheit, Hagen, www.mindful-balance.de, Gesunde Schule


Gesundheitsmaßnahmen für die Lehrergesundheit

 Speziell für Lehrkräfte: Das Präventionsprogramm AGIL „Arbeit und Gesundheit im

Lehrerberuf“

 

AGIL ist ein Präventionsprogramm, das von Hillert et al. (2012) speziell für Lehrkräfte entwickelt wurde. Das Programm setzt auf der individuellen Ebene der einzelnen Lehrer/innen an und verfolgt das Ziel

  • den Umgang mit berufsbedingten Stressoren zu reflektieren und zu trainieren,
  • Stressbewältigungskompetenzen und eigene Ressourcen auszubauen und zu vertiefen,
  • das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit von Lehrkräften zu fördern.

Anstelle von kurzfristigen Effekten steht dabei eine nachhaltige Vorbeugung vor chronischer Überlastung und eine Stabilisierung der Lehrkräfte im Vordergrund, um langfristig im Lehrerberuf gesund zu bleiben.

 

AGIL besteht aus den folgenden 4 Hauptmodulen und kann optional durch 7 Zusatzmodule ergänzt werden.

 

AGIL - Arbeit und Gesundheit im Lehrerberuf

AGIL Gesundheit und Arbeit im Lehrerberuf, Grafik von Christina Gieseler, www.mindful-balance.de

Gerne stellen wir Ihnen das Gesundheitsprogramm im Rahmen einer Lehrerkonferenz genauer vor oder senden Ihnen detaillierte Informationen zu.


Weitere BGF-Maßnahmen

Neben dem berufsspezifischen Präventionsprogramm AGIL bieten wir außerdem krankenkassenzertifizierte Präventionskurse für Stressbewältigung und Entspannung für eine allgemein gehaltene Zielgruppe sowie weitere Gesundheitsmaßnahmen in den Bereichen Stressmanagement und Gesunde Bewegung an.

 

Desweiteren bieten wir Vorträge, Workshops und Seminare nach individuellem Kundenwunsch.


Die Gefahr chronischer Überlastung

Lehrer/innen müssen alltäglich vielfältige Anforderungen meistern und über Stunden mit hoher Aufmerksamkeit bei der Sache sein.

 

Wenn berufsbedingte Stressoren zur Dauerbelastung werden, steigt das Krankheitsrisiko, während das persönliche Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit und die Freude am Beruf immer mehr zurückgehen.

 

So heißt es im Deutschen Ärzteblatt in einem Aufsatz über Lehrergesundheit (Scheuch et al. 2015):

 

„Psychische und psychosomatische Erkrankungen kommen […] bei Lehrkräften häufiger vor als in anderen Berufen, ebenso unspezifische Beschwerden wie Erschöpfung, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Angespanntheit“.

 

„Hauptgründe für Frühpensionierungen sind psychische und psychosomatische Erkrankungen, die in 32–50 % aller Fälle als Grund angeführt werden.“

 


Sich mit Stress auskennen schützt vor Ausbrennen!

Je nach innerer Einstellung und Kenntnissen in der Stressbewältigung gehen Lehrer/innen unterschiedlich mit berufsbedingten Stressoren um und können dadurch ihr Belastungserleben selbst beeinflussen.

 

Durch das Erlernen professioneller Stressmanagement-Techniken und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung kann einer chronischen Überlastung mit ihren negativen Folgen vorgebeugt werden.

Was Stress betrifft, sitzen die meisten Lehrkräfte im selben Boot, sprechen aber untereinander selten darüber, wie Belastungen konstruktiv bewältigt werden können. In Stress-Trainings können sich Lehrer/innen in einem geschützten Rahmen gezielt darüber austauschen, sich verstanden fühlen und Lösungen entwickeln.

 

Die Erleichterung, die dies mit sich bringt, ist nicht zu unterschätzen!

Den Stress für einen Moment loslassen, entspannen und das Ganze von oben betrachten. So lassen sich Lösungswege leichter finden.
Den Stress für einen Moment loslassen, entspannen und das Ganze von oben betrachten. So lassen sich Lösungswege leichter finden.

Veranstaltungsort & Zeit

Die Angebote können zeitlich und örtlich variabel entweder in Ihrer Schule oder extern stattfinden. Tages- oder Wochenend-Workshops sind ebenfalls möglich.

 

Für Seminare, Kurse und Workshops empfiehlt sich eine Gruppengröße von maximal 20 Personen. Optimal ist eine Gruppengröße von 12-15 Teilnehmern.

 

Bei mehr Interessenten kommen wir gerne für einen weiteren Termin zu Ihnen.


Kontakt & Beratung

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie mehr Informationen?

Für die Auswahl einer geeigneten Gesundheitsmaßnahme für Ihre Schule stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite und unterbreiten Ihnen praxisorientierte Veranstaltungsvorschläge.

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Ihre Christina Gieseler