"Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte..." - Blogartikel zum Nachdenken

Blogartikel, Zeitmanagement, Lebenszielplanung, Stressmanagement, www.mindful-balance.de

Gerade zum Jahreswechsel, bei runden Geburtstagen und größeren Lebensveränderungen hört man viele Menschen sagen, dass die Zeit im letzten Jahr oder generell zu schnell vergangen ist.

Doch kann die Zeit überhaupt schnell oder langsam vergehen? Ist sie nicht vielmehr eine Konstruktion unserer eigenen Wirklichkeit und wir selbst bestimmen, wie sie vergeht?

 

Sepiedeh Fazlali-Rusert hat dies zum Anlass genommen, sich Gedanken zum Umgang mit der Zeit zu machen.

 


Mehr Zeit "zum Leben" haben...

Bei der Wahrnehmung der eigenen Zeit kommt es darauf an, wie wir unsere Zeit gestalten und wie wir sie mit Leben füllen.


Wenn wir unangenehme Dinge und Arbeiten erledigen müssen, wenn wir mit Stress und Hektik an eine Sache herangehen und diese nur aus Zwang oder Pflichtbewusstsein erledigen, werden wir die Zeit anders wahrnehmen, als wenn wir etwas mit Freude und aus einer Leidenschaft heraus tun.

 

Wenn wir wissen, dass das, was wir gerade tun, für unser Leben gut und wichtig ist und wir den Glauben an ein Ziel haben, können wir die Zeit besser genießen- wir werden sie vollkommener und erfüllter erleben.

 

Die Zeit ist nicht unser Feind, gegen die wir anlaufen und die uns im Wege steht...

Ständig sagen wir: „Ich kann das nicht machen. Ich habe keine Zeit“.

Doch das ist nicht richtig, denn wir haben immer Zeit. Die Zeit ist schon da, sie ist uns gegeben und wir können sie gestalten.

 

Keine Zeit zu haben bedeutet also nur, seine Zeit mit etwas anderem zu verbringen, was in diesem Moment wichtiger erscheint.


Wir planen unsere Zeit und setzen Prioritäten, doch wir sollten dabei nicht vergessen, dass wir die Zeit nicht festhalten und somit auch nicht kontrollieren können. Wir müssen akzeptieren, dass die Zeit weiter geht. Alles vergänglich ist, so wie wir selbst auch vergehen.

 

Die Begrenzung durch die Zeit gibt uns einen Rahmen, innerhalb dessen wir frei sind und den wir nutzen können.

 

Vielleicht können wir versuchen, im neuen Jahr mit der Zeit in Einklang kommen, damit wir sie wertschätzend mit Leben füllen und uns in ihr entfalten können...

 

 

Ein Blog-Beitrag von:

Sepiedeh Fazlali-Rusert

Kognitions- & Medienwissenschaftlerin

 


Wie gehst Du mit Deiner Zeit um?

Was sind Deine Gedanken über die Zeit?

Schreibe einen Kommentar!

Wir freuen uns drauf.

 

Deine Christina &  Deine Sepiedeh


Das könnte Dich auch interessieren...



Erhalte Blog-News und aktuelle Termine im Newsletter!

Sichere Dir eine 3-stufige Anleitung mit Wegen aus dem Stress und zu mehr Gelassenheit gratis bei Anmeldung zu unserem Newsletter.

 

Hier erhälst Du alle paar Wochen Nachricht,

  • wenn es neue Blog-Artikel gibt,
  • erhältst Tipps für Gesundheit & Stressbewältigung und
  • bleibst informiert über neue Kurs- & Workshop-Termine.

Klicke auf den Button!

Deine Daten sind bei uns sicher!

Abmeldung jederzeit möglich.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0